In diesem Post geht es erneut um eBooks und iBooks – ein Thema, das mich umtreibt. Diese „Books“ werden von den Lernenden der KAS auf den iPads mit dem Creative Book Builder (CBB) komplett erstellt oder zunächst vorproduziert und dann mit der kostenlosen, aber nur für Mac verfügbaren Software “ iBooks Author“ fertiggestellt.

iBook-KAS

iBook-KAS

Zur Produktion von eBooks nutzen wir den Creative Book Builder auf den iPads. Diese Software bietet viele Möglichkeiten, interaktive Books im plattform-übergreifenden epub-Format zu erstellen, zahlreiche Medien (Bilder, Audio, Filme) einzubinden und erlaubt mittlerweile auch eine komfortable Bildersuche in „Flickr: Creative Commons„, um frei verfügbare bzw. unter CC-Lizenz stehende Bilder zu finden und automatisch mit richtiger Copyrightangabe in das eBook einzubinden. Die Bedienung ist dabei so einfach, dass auch 5. Klässler solche Funktionen nutzen und ihre Arbeitsergebnisse als eBook präsentieren und bereitstellen können. Ganz nebenbei lernen sie dann auch Plattformen mit frei verfügbaren Bildern und die entsprechenden CC Lizenzierungen kennen: Project-Based Learning oder „Learning by doing“ par excellence.

CBB1

CBB1

CBB2

CBB2

Arbeitsaufträge und Lernprozesse und deren Ergebnisse (= Produkte) werden nicht als Plakat oder „Powerpoint“, sondern als Gemeinschaftsprodukt „eBook“ präsentiert und nachhaltig gesichert. Solche Books können leicht upgedated, editiert, erweitert und geteilt werden. Wenn man dieses Prinzip in unterschiedlichen Fächern konsequent verfolgen und die Ergebnisse entsprechend qualitätssichern würde, könnten im Laufe der Zeit eine große Vielzahl an freien Bildungsmaterialien für die eigene, aber eben auch für andere Schulen und/oder Lernende überhaupt entstehen – sicher ein sehr spannender Gedanke.

Projektauftrag: Erstelle Arbeitsmaterialien für Klasse 5/6 im Fach Musik!

Der Musikkurs 10 hatte den Arbeitsauftrag Tutorials und Unterrichtsmaterial zu den Themen: Töne, Tonleitern, Komponistenportraits, Lautstärkebezeichnungen, Instrumentenkunde, aber auch zu Apps wie GarageBand, Audioboo und iMaschine zu erstellen. Vorgabe war, dass diese Themen so aufbereitet und erklärt werden, dass sie von Schülern der Klasse 5 und 6 als interessant und motivierend empfunden und auch verstanden werden. Die meisten Teams einigten sich darauf die Inhalte als kurze Erklärvideos oder Interviews abzubilden und mit unterstützendem Bildmaterial zu arbeiten. Zur Vorbereitung nutzen die Lernenden der Klasse 10 das Schulwiki und Etherpads, oder arbeiteten auch zum Teil lokal auf den iPads direkt im Creative Book Builder.

KAS-Wiki

KAS-Wiki

Lautstärke

Lautstärke

Nach der Fertigstellung der Einzelbeiträge, werden diese von den Teams präsentiert, im Plenum bewertet und falls nötig noch optimiert und dann von einer „Redaktionsgruppe“, die auch für das Vorwort des „Buches“ verantwortlich ist, zu einem Gesamtbuch zusammengefasst. Dazu nutzen wir die Cloud-App „Dropbox“, in die alle Gruppen ihre fertigen Teil-eBooks hochladen und von der aus die Redaktionsgruppe alle Beiträge dann zusammen stellen konnte.

Das Endprodukt werden wir dann über das Wiki und einen Link zu Dropbox oder GoogleDrive zum Download bereit stellen und auch auf die iPads der KAS laden. Soweit zumindest der Plan.

iBook als Beitrag zum Schulwettbewerb Eucharistie 2013

Offizieller Ausschreibungstext:“Um die Auseinandersetzung mit dem Thema „Eucharistie“ für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufen I und II spannend zu gestalten hat das Team um den Eucharistischen Kongress zusammen mit der Hauptabteilung Schule/Hochschule des Erzbistums Köln, einen bundesweiten Schulwettbewerb ausgeschrieben. Schirmherr der Aktion ist Erzbischof Joachim Kardinal Meisner.“ Bild- u. Text-Quelle: https://schulwettbewerb.eucharistie2013.de/
Kurzerhand habe ich mit meinen beiden Religionsklassen in Stufe 8 und 9 beschlossen, am Wettbewerb teilzunehmen und als Beitrag mit diesen 60 Schülern ein iBook zu erstellen. Grundlage war der entsprechende Bibeltext.
Als Arbeitsplattform diente auch in diesem Fall das KAS-Wiki, welches ganz besonders hilfreich war, um die Transparenz der Arbeitsergebnisse und die Kollaboration Team- und Lerngruppen übergreifend sicher zu stellen.

ReliWiki1

ReliWiki1

„Wir arbeiten zunächst zusammen auf einer gemeinsamen Wikiseite (Lernplattform). Als Wettbewerbsbeitrag wollen wir dann kollaborativ ein

ReliWiki2

ReliWiki2

eBook erstellen, in das wir unterschiedliche Medien (Audio, Video, Hörspiel, Texte, Bilder) integrieren und auch Verlinkungen zu dieser Wikiseite und Quizzes ablegen. Das eBook werden wir unter creativecommons Lizenz frei zur Verfügung stellen.
Bitte nutzt für eure Arbeit die unten zu findenden Klassenseiten bzw. den jeweiligen „Sandkasten“ eurer Klasse. Ideen, die für alle interessant sind, könnt ihr auch in das „Gemeinschaftsportal“ eintragen.“ Hier geht es zum Workspace.
Um die Arbeit auch über die wöchentlichen Doppelstunden hinaus zu koordinieren, wurden zusätzlich zwei Facebookgruppen eingerichtet, die zur informellen Kommunikation dienen.

iBooksAuthor

iBooksAuthor

Ein Redaktionsteam pro Klasse hat dann im letzten Schritt die Aufgabe, alle Beiträge zu sichten und mit der Software „iBooksAuthor“ zu einem iBook zusammen zu fassen. Das fertige Book steht unter CC-BY-SA 3.0 Lizenz und wird dann über das Wiki als kostenloser Download im iBooks und PDF Format angeboten. Der Austausch der Arbeitsdatei für das iBook läuft über einen freigegebenen Dropboxordner, auf den die Teams in der Schule über die MacBooks der Schule zugreifen und mit iBooksAuthor daran weiter arbeiten können.

iBooksAuthor

iBooksAuthor

Zwei Schülerinnen des Redaktionsteams, die auch privat über einen MacRechner verfügen, sind so motiviert, dass sie auch über die Ferien an der Editierung des iBooks weiterarbeiten und die Ergebnisse per Dropbox teilen.
Wir sind gespannt, wie die Jury des Wettbewerbs entscheidet😉.
Aber, wie auch immer es ausgeht, das Wichtigste ist doch: Hauptsache was gelernt!

fertiges iBook auf dem iPad

fertiges iBook auf dem iPad

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

»

  1. […] Software ” iBooks Author” fertiggestellt Die Erstellung des Buches ist im Artikel “eBooks und iBooks selbst gemacht” in einem Blog der Schule dokumentiert. Lehrer Spang schreibt im Blog: “Zur Produktion […]

  2. […] einem zweiten Blogbeitrag der KAS zeigt Andre Sprang auch seinen Workflow von der Texterstellung über ein Schul-Wiki bis hin zur […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s