Nicht nur, dass wir heute den 12.12.12 hatten, nein um 12 Uhr 12 und 12 Sekunden befanden wir uns im Religionsunterricht der 6a/c und Papst Benedikt VXI schickte seine ersten Tweets unter dem Account @pontifex_de

Twittern scheint groß in Mode zu kommen, auch viele Politiker haben es „für sich“ entdeckt – twittern dabei oft nicht selbst. In den traditionellen Printmedien und im TV findet man immer häufiger Tweets als Quellen oder Zitate. Andere Menschen lesen es rein zufällig oder gelangen per Googlesuche zu einem Tweet, manche verstehen die Kurznachrichten nicht oder interpretieren sie gar falsch und ziehen für sich passende Schlüsse. Viele finden es gänzlich unnötig. Zu Recht kann man geteilter Meinung über Sinn und Unsinn dieses Netzwerks sein, beurteilen kann man es aber nur wirklich, wenn man sich aktiv damit auseinander setzt.

Doch zurück ins Klassenzimmer: Die Lernenden der Klasse 6 waren gerade dabei eBooks mit dem CBB auf den iPads zu erstellen, jedes Team trug einige Kapitel über die Weihnachtsgeschichte, Bilder, Interviews dazu bei – da kam mir spontan die Idee, den Schülern den ersten Tweet des Papstes zu zeigen:

pontifex_de

Die Schüler fanden das spannend: „Wie jetzt? Können wir dem Papst nun was schreiben?… Aber wir haben ja keinen Twitteraccount…“

Was sie nicht wussten: Jedes der iPads der KAS verfügt über einen Twitteraccount samt passender App. Diese wurde schon in verschiedenen Lerngruppen eingesetzt, zuletzt von einer Kollegin in einer Reihe zu „Jugend Debattiert“ wo sich die Lernenden zum Thema „RTL-Programm abschaffen: pro oder contra“ per twitter mit RTL und dem offiziellen Twitteraccount der Sendung „Bauer sucht Frau“ unter dem hashtag #jd8b austauschten😉

 

Zurück zum Pontifex: „Wenn das funktioniert, würden wir ihm sehr gerne schreiben. Wir wissen auch schon was….“ Und das kann man hier, gesendet von zwei verschiedenen iPads lesen:

ipadkas9

ipadkas22

Ob der Papst uns antwortet, bleibt noch offen, aber bei seinen bereits über 1 Million „Folgern“ auf Twitter, hätte „er“ viel zu tun, allen zu antworten…

Unsere 6. Klasse hat durch diesen kurzen Ausflug das Netzwerk ein wenig kennen gelernt, weiß was ein „Hashtag“, ein @-reply und ein „Retweet“ ist und, dass man auch in wenigen Worten etwas sagen kann – mehr vielleicht, als manch einer in vielen. Über Nutzen und Sinn muss nun doch jeder für sich selbst entscheiden und, ob das was bringt – nun, wer weiß das schon? Spaß gemacht hat’s aber allen – hoffentlich auch… dem Papst.

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Eine Antwort »

  1. […] der Klasse 5 haben wir viele Projekte mit den Tablets durchgeführt, über die schon hier und hier berichtet wurde. Da wurden Filme, Interviews, kurze Musikstücke, Wikiseiten und eBooks produziert […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s