Alle Welt redet vom Flipped Classroom – also war es an der Zeit, sich heute etwas in Selbstdisziplin zu üben… Ein „versehentlicher“ Tafelanschrieb meinerseits und dies auch noch mit Kreide holte mich auf den Boden der Tatsachen zurück!

So kann das nicht gehen – also schnell das iPad gezückt und einer, beim Umgang mit dem im Musikunterricht unter meinen Lernenden sehr beliebten GarageBand noch etwas ungeübten Kursteilnehmerin ein paar Grundlagen in Bedienung und Songwriting gezeigt. Vieles davon ist bereits auf der Lernplattform KAS-Wiki beschrieben. Ein Tutorial zu GarageBand gibt es auf unserem Wiki allerdings noch nicht. Dieses war aber heute rasch erstellt, gleich auf der Plattform YouTube hochgeladen und im Wiki verlinkt. Was benötigt man dazu?

Die App Display Recorder:

Damit lassen sich ganz einfach „Screencasts“ erstellen. App starten, Aufnahmeknopf drücken, App verlassen, dann die App, die vorgeführt werden soll starten und die einzelnen Bedienschritte durchführen und dazu sprechen. Display Recorder nimmt alles auf und stellt ein Video bereit, das sofort aus der App heraus publiziert werden kann. In unserem Falle also ein Tutorial zur Nutzung von GarageBand. Für mich bedeutet dies, dass die Lernenden sich in Zukunft selbst die Bedienschritte, die in diesem Video zu sehen sind, aneignen können und ich für weitere Fragen zur Verfügung stehe.

Und das Ergebnis von heute sieht man hier:

Das man mit dem iPad auch ein transportables „Klavier“ zur Hand hat, habe ich schon immer vermutet, aber heute bin ich bei Twitter erneut darüber aufgeklärt worden:

Tweet beim Kurznachrichtendienst „Twitter“

Und wie das im Tweet erwähnte Musikbeispiel klingt sieht man hier:

Weitere Screencasts werden folgen!

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

»

  1. Der eigentliche Display Recorder ist meines Wissens aus dem App Store geflogen. Beim letzten Backup (Cloud) verschwand diese App vor meinen Augen vom Pad. Es befindet sich noch eine 7,99 Euro teure App im Store. Das ist das gleiche Design. Was für eine Sauerei, die kostenfreie Variante rauszuschmeißen und dann Geld zu nehmen, so dass der ursprüngliche Kauf ungültig ist. Hmm, die Fähigkeiten der App überzeugten mich komplett… Muss wohl nun doch nochmal bezahlen.😉

    • A.J. Spang sagt:

      ja, das ist mir gestern auch aufgefallen, als ich die App im Post verlinken wollte. Allerdings ist sie von meinem iPad noch nicht verschwunden – trotz Update. Wollen wir hoffen, dass dies so bleibt, sonst muss ich die 7,99 wohl auch investieren, denn das lohnt sich schon, denke ich.

  2. Finde ich generell auch. Das Gebaren fand ich nur schräg, alle Apps kamen langsam zurück und diese einen verschwand plötzlich vom Homescreen.
    Ich hatte da auch sehr lobend drüber berichtet…😉
    http://waldschulpads.wordpress.com/apps/display-recorder/

    Viele Grüße aus Oldenburg
    Andreas

  3. […] verschiedenen Stellen wie hier oder auch hier habe ich bereits über Möglichkeiten des tafel- und papierfreien Klassenraumes berichtet. Ein […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s