Wie bereits angekündigt werden wir die 30 iPads der KAS in Kürze mit neuen Apps bestücken. Zu den bisherigen Apps kommen nun folgende dazu:

Homescreen Übersicht auf der neuen, zweiten Seite:

Prepare for TOEFL:

Vokabeltrainer der auf den TOEFL-Test vorbereitet.

Business English:

Vokabeltrainer, der sich vor allem mit Vokabel aus dem Bereich Business English befasst. Hier werden nicht einzelne Vokabel, sondern ganze Sätze von Native  Speakers vorgelesen und dann wörtlich übersetzt. Die vorgestellte Version ist ein Demo, welches wir aber, wenn es sich im Unterricht bewährt um weitere „Lessons“ erweitern können.

Nullstellen Rechner:

Diese App bietet eine einfache Möglichkeiten Normalparabeln zu berechnen und die Formeln und Ergebnisse dann zu mailen bzw. in die Zwischenablage des iPads zu kopieren, um sie in anderen Apps (z.B. Pages, Popelt, Keynote) einzufügen.

World Explorer:

Dieses App bietet die Möglichkeit die Umgebung „zu erkunden“. Eine sehr gute Möglichkeit, z.B. den Besuch externer Lernorte oder Exkursionen im Klassenraum vorzubereiten.

Popplet (pro Version):

Diese App hat uns bereits sehr gute Dienste getan – wir haben jetzt auf die Kaufversion aufgestockt. Diese bietet die Möglichkeit, mehrere Popplets (Mind Maps) anzulegen und zu speichern und – meiner Meinung nach ganz besonders interessant – „Online-Popplets“ anzulegen mittels derer im Klassenraum bzw. auch zu Hause mit einem Standardwebbrowser kollaborativ an einem MindMap gearbeitet werden kann.

Evernote:

Der „digitale Zettelkasten“: Evernote speichert alles was in den Weg kommt. Dies können Webclips, Webadressen, Fotos, Links, kleine Notizen, Tonaufnahmen, etc. sein. Der Clou: Alles kann mit Tags versehen werden und lässt sich so ganz einfach per Suche wiederfinden. Evernote läuft auf iPad, iPod, im Netz, auf Androide, PC, Mac – überall. Die Schüler können so ganz einfach ihre Notizen, Recherchen, etc. ablegen und finden.

Noteshelf:

Handschrift auf dem iPad: Mit dieser App kann man einfach mit dem Finger oder besser mit einem passenden Stift (kapazitiver Stift – KEINE Kugelschreiber) auf dem Screen des iPads schreiben. Als „Papier“ gibt es die unterschiedlichsten Vorlagen von liniert über kariert bis Notenpapier. Es lassen sich beliebig viele „Hefte“ anlegen, abspeichern und per Mail oder Web-DAV exportieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

iReal book:

 

Sehr gutes App für den Musikunterricht. Enthält tausende von Akkordfolgen von Songs aus allen Stilrichtungen. Der Clou: Die Akkorde werden als Playback abgespielt, die Schüler können die Taktverläufe und Form mitlesen und auch selbst Songs im Akkordformat mittels der App aufschreiben und im Onlineforum publizieren.

 

 

 

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Eine Antwort »

  1. […] Hier werden die neuesten Apps der iPads vorgestellt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s