Heute berichten wir von einer Fortbildung zum Thema „Mobile Endgeräte im Unterricht“.

Kollege Roman Deeken und ich (André Spang) haben die von Apple angebotene Fortbildung im Joseph-DuMont Berufskolleg in Köln besucht und viele Informationen, die wir auch für unser Projekt nutzen können, erhalten. Am Ende der Veranstaltung konnten wir auch den vielen interessierten Kollegen aus anderen Schulen und Bundesländern, die ebenfalls iPad-Klassen installieren wollen das iPad-Projekt der KAS vorstellen und Fragen beantworten.

Hier die noch sehr kryptische Mitschrift aller am heutigen Tag behandelten Themen, die Roman freundlicherweise festgehalten hat:

 

 

Mobilität:

Turned off devices equals turned off children Prof. Stephen Heppell

  • Was ist Mobilität
  • Mobile Formate
  • Mobiles Lernen, lernen mit Apple (Zusammenarbeiten)
  • „Intuitve Benutzeroberfläche“
  • Nahtlose Integration
  • Innovative Gestaltung (→ Produktentwicklung)

Das iPad

  • Accesibility Voice Over, „Menschen mit Behinderungen“
  • Erweiterte Einschränkungen (youtube.com, Accounts)
  • AirPrint (Keine Treiber, Drahtlos) _> Mail, Safari, Fotos etc. können drahtlos drucken
  • AirPlay (Drahtloses Streaming für Apple TV → keine Präsenationen?
  • Erweiterte Bedienungshilfen
  • EPUB Download über iTunes U !!!!! → Schulbücher
  • Device Management

Erstellung von Content

Knowledge is of two kinds. We know a subject ourselves, or we know where we can find information upon it.

  • Text → PDF EPUB, PDF, Achtung auf Flash! EPUB braucht für die Veröffentlichung eine ISBN Nummer → kann man kaufen
  • Audio → Podcast (Audio, kapitelbasierte Struktur, Bilder, Weblinks → GarageBand)
  • Video → Codierung, Codes usw. „over the top“
  • iTunes U -> als lokaler Server, Dachorganisation -> ZUM.de
  • Podcasts GarageBand oder Podcast Producer
  • Internet (html5, CSS3, JavaScript) -> Problem der Nutzbarkeit!
  • Apps (200  x 200 Pixel als Steuerungseinheit -> Benutzerinterface) Internet, Systemeigen, Hybrid
  • Webapps (Nutzung von Webstandard, systemeigene Benutzererfahrung, Verschlüsselte Kommunikation, vereinfachte Bereitstellung)
  • Native Apps (C, C++) Debuggin auf dem Gerät, Vollständige Palette an Technologien, sichere Arichitekur, Push, Karten, Kamera, Kontakte, E-Mail)
  • Hybride Apps, zwischen Ding zwischen Native und Webapps

Bereitstellung von Content

  • EPUB als Bereitstellung von pages, Einbindung über iTunes und in iBook verfügbar -> digitale Schulbücher!
  • EPUB vs. PDF -> Interaktion
  • Lokal, Hosting durch Instituation
  • Cloud
  • Automatische Sync von Medien Rechnerabhängig (1:1)
  • iTunes Account (Sync von Apps von bis zu 5 Computer pro iTunes Store Account)
  • WebDAV Share! -> Laden und Hochladen von Daten Dateiarchiv auf einem Webserver, CMS, Lernplattformen
  • sharepoint App
  • http://www.imobileu.org MIT
  • iBookstore (Gutenberg-Projekt)

Geräteverwaltung

  • IT-Lab 1:n (feste Konfiguration, wenig Änderungen, Zurücksetzen einer neunen Konfiguration)
  • Mobile Klassenräume 8Mischung aus
  • 1:1 (Verantwortlichkeit liegt beim Benutzer)
  • iOS basiert nicht auf Images (Akitivierung, Installation und Aktualisierung von iOS über iTunes, Backups für Dantensicherheit; Softwarebereitstellung über das Gerät oder iTunes; Konfigurationsverwaltung, manuell für Geräte, iPhone Konfigurationsprogramm, mobile Device Management -> Kontrolle über Apps, Exchange Server)
  • Flexible Bereitstellung (Verwaltung vs. Eigenständig)
  • iTunes Aktivierungsmodus
  • iTunes Aktualisierung für iOS, Apps! Dateifreigabe
  • Backup: TeacherTool! Inkrementelle Update, Verschlüsselung
  • Lizenzen keine Volumenlizenzen -> noch keine Lösung, App-Shore, Lizenz Agreement
  • App als Geschenk
  • 1:n (Frage der Wiederherstellung)-> Dafür ist das Geräte nicht konstruiert
  • 1:1 Erstaktivierung, Geräte müssen zum erneuten Synchronisieren der institutionellen Apps eingesammelt werden
  • App-Verwaltung: institutioneller Account
  • Mobile Device Management (Remote)
  • ExchangeServer ActiveSync -> ???
  • iPhone Konfiguration
Advertisements

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

»

  1. Ulf Blanke sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für diesen informativen Bericht.
    Welche Auskunft habt ihr zur Frage der Lizenzen bekommen. Gibt es ein Limit, auf wie vielen iOS-Geräten eine App mit nur einem einzigen Account installiert werden darf?

    Viele Grüße aus Braunschweig
    Ulf Blanke

  2. […] Bericht „TechSeries“ am 29.03 im BK Dumont […]

  3. Roman Deeken sagt:

    […] Unterricht“. Meine doch recht kryptische Mitschrift der Veranstaltung befindet sich auf dem Blog des iPad Projekts. Ich möchte nur kurz meine Ideen zur Nutzung zweier Projekts im Unterricht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s