Bis zu den Sommerferien wollen wir das Wiki der Schule mehr in den Fokus des Unterrichts rücken. Geplant ist, alle Schüler der KAS bis dahin im Wiki angemeldet zu haben. Die Arbeit am Wiki fördert das vernetzte und selbstständige Arbeiten der Schüler und schult ihre Kompetenzen beim produktiven Umgang mit dem Web. Die Schüler meines Musikkurses sind bereits alle als User ins Schulwiki aufgenommen und arbeiten heute mit den iPads daran, was sehr gut klappt. Einzig unser „YouTube-Problem“ ist leider immer noch nicht gelöst – Netcologne und Apple sind dem aber auf der Spur.

Hier sieht man einen Screenshot der Bearbeitungsansicht des Wikis auf dem iPad eines Schülers:

Schul-Wiki auf dem iPad

 

 

 

 

 

 

 

In den vergangenen Tagen haben die Kollegen die iPads ebenfalls vor allem zur Recherche im Netz, die ich damit hervorragend und schnell bewerkstelligen lässt eingesetzt. Die beteiligten Fächer und Kollegen sind wieder breit gestreut und fast alle Fachbereiche haben die iPads nun „getestet“. Der Kreis der Kollegen, die die iPads im Unterricht einsetzt wird wöchentlich größer, zu einer weiteren internen Einführungsveranstaltung, die ich in ca 2 Wochen anbiete, haben sich bereits 20 (!) Kollegen angemeldet.

Ich selbst habe die iPads ebenfalls dazu genutzt und kann positive Rückmeldungen geben. GarageBand – mein derzeitiger Favorit auf dem iPad –  habe ich ebenfalls weiter im Unterricht eingesetzt und werde dazu in Kürze einen längeren Erfahrungsbericht mit Einsatzbeispielen verfassen.

Eine unschöne Erfahrung gab es diese Woche allerdings auch zu verbuchen: Am vergangenen Dienstag hat ein Schüler das Hintergrundbild eines iPads sehr „unschön“ verändert. Ich werde allerdings am Dienstag eine Fortbildung („Tech Series – Mobile Endgeräte im Unterricht“) der Fa. Apple in Köln besuchen und dann meine Fragen dazu stellen und hoffentlich Lösungen finden.

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Eine Antwort »

  1. […] Arbeit per Wiki und Blog gab es aber schon, wie man hier und hier lesen kann und wie vor allem auch der Beitrag vom Februar 2013 (also zum 2-jährigen Jubiläum) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s