Nachdem die 11er in der vergangenen Doppelstunde mit großer Konzentration und Motivation zum ersten Mal auf den iPads gearbeitet hatten und dabei das App MusicStudio kennenlernten, wurde von den Schülern gewünscht, in der heutigen Doppelstunde weiter zu arbeiten.

Zu diesem Zweck hatte ich ein Arbeitsblatt „Beatproduction mit MusicStudio und Textworkshop mit Googledocs“ und ein Mp3 vorbereitet. Beides schickte ich den Schülern bereits am Sonntag per Mail auf die iPads und sie hatten es heute morgens direkt vorliegen.

Das Mp3 konnten die Schüler auf den iPads anhören und sich daran sozusagen als Vorlage für ihre eigene Komposition orientieren. Die fertigen Kompositionen wurden dann per W-lan auf den Lehrerlaptop übertragen und im Plenum angehört. Danach ging es im zweiten Arbeitsteil in Arbeitsgruppen. Hier wurde kollaborativ per Googledocs an passenden Textideen zu den entstandenen Beats geschrieben. Die Fertigstellung der Texte erfolgt dann zu Hause und in der nächsten Doppelstunde werden wir die Ergebnisse sichten und zusammenfügen. Dazu wollen wir die Beats auf die iMacs der Fachschaft Musik kopieren und die Texte dazu rappen/singen und aufnehmen. Im Produzieren und Aufnehmen von Songs sind die Schüler schon geübt, dies wurde bereits im vergangenen Halbjahr mit der Software GarageBand eingeübt.

Verlauf: Die Mailabfrage klappte gut, bei einigen iPads musste die Mailapp nochmals gestartet werden, weil das Schulnetz zu langsam reagierte (große Mailanhänge) und die App hängen blieb. Das Öffnen mit Pages klappte problemlos, ebenso das Anhören der Mp3 (fast alles Schüler hatten Earplugs mit, ein paar Kopfhörer verlieh ich aus dem Bestand der Fachschaft). Lästig war das Hin- und Herschalten zwischen Mp3 und Pages, da das iOS nicht das direkte Importieren einer Mp3 vom Mailanhang in den iPod unterstützt. Hier muss von Apple unbedingt nachgebessert werden!

Die Übertragung an den Laptop per W-lan war zwar etwas zeitaufwändig, funktionierte aber gut.

Ein Hörbeispiel, komponiert von Martin kann man hier laden.

Das kollaborative Arbeiten per Googledocs erforderte auf Grund des Browsers (Mobile Safari) eine Anmeldung auf den iPads (per Googleaccount). Da die iPads aber alle einen individuellen Googleaccount besitzen, musste ich nur die Passwörter eingeben. Zu Hause sollte die Weiterarbeit ohne Anmeldung klappen.

Am Ende der Stunde gab es heute auch eine Umfrage zur Nutzung der iPads.

Heute sind die iPads noch weitere 2 Stunden im Einsatz und zwar ebenfalls in Klassenstufe 11 bei einer Kollegin im Fach Kunst. Dort gab es per Mail einen Gruppenarbeitsauftrag „Stillleben“ den wir in Kürze mit Genehmigung der Kollegin hier veröffentlichen.

Advertisements

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Eine Antwort »

  1. […] already iPad-proven basic course 11 dealt with the internettool “Dropbox“. The corresponding App is already installed on […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s