Kollegin Storn schreibt über den ersten Einsatz der iPads in ihrem Grundkurs 11 in Kunst und war so freundlich einen sehr umfangreichen Bericht incl. Arbeitsmaterialien und einigen Bildeindrücken zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Hier der Originaltext ihrer Mail:

„Wie bereits bei den meisten anderen Stunden, von denen ich gelesen habe, auch hier:

konzentrierte Stille einer fleißigen Arbeitsatmosphäre….der O-Ton zum Video (s.u.) ist auch hier Original! 😉
Bleibt zu hoffen, dass dieser Effekt auch nach Gewöhnung an die iPads anhält und auch die Arbeitsergebnisse für sich sprechen!

Nachdem ich im Kunstraum endlich einen funktionierenden (EINER von 5 (!!!) Internet-W-LAN-Anschlüssen) im Kunstraum ausfindig gemacht hatte, war die weitere Anwendung kein Problem:

Thema: Grundlagen des Stilllebens – Stillleben-Gattungen

  • Öffnen der Mail und herunterladen des Arbeitsauftrags: Grundlagen_Stillleben_Gruppenarbeitsauftrag_Digital
  • Lektüre- und Recherche-Arbeit in Kombination unter Verwendung von Bücher- und Internetquellen
  • Erstellen einer Themen-Gliederung und Script in Pages
  • Beginn mit Erstellung einer Kurz-Präsentation  zum Thema in Key-Notes (hier sehr praktisch im Fach Kunst: einfache Google Bildrecherche und einfügen der Abbildungen in der Präsentation zur Veranschaulichung)
  • Versenden des Arbeitsauftrags und des aktuellen Arbeitsstands (Script- + Präsentations-Dokument) an die eigene E-mail-Adresse, damit die SuS sie zu Hause verfügbar haben
  • Reinigung der IPads, Einsammeln, Rückgabe etc

Der Zeitfaktor ist allerdings nicht zu unterschätzen….da muss man für den Anfang wohl doppelt so viel Zeit einplanen (in meinem Falle 1 Std. statt 30 Minuten). Die Apple-Anwendungen sind wunderbar einfach und selbsterklärend in der Anwendung…ich musste kaum nachhelfen / erklären! Der erste Kontakt der Schüler sowohl mit iPad als auch mit den Anwendungen sollte jedoch ausreichend „Spielraum“ zum Vertrautmachen bekommen, bis die Anwendung flüssiger funktioniert.

Diese Stunde im Kunst-Gk 11 ist interessant im Vergleich zu der Stunde in meinem Kunst-GK 10, in dem ich den Arbeitsauftrag auf die „konventionelle“ Arbeitsweise habe bearbeiten lassen…Artikel lesen, Notizen, Gliederung und Notizen machen, Plakate basteln und gegliederte Notizen zu Hause im Word-Dokument verschriftlichen etc. Im Endeffekt hatte in jener Stunde der „manuelle“ Effekt des Plakat-Gestaltens (Schreiben, Illustrieren etc) natürlich einen motivierenden Stellenwert für die Schüler.
Jedoch ist das „Haltbarkeitsdatum“ und die Mobilität jener Plakate begrenzt (sie werden irgendwann schlimmstenfalls irgendwann als Altpapier „entsorgt“ und sind nur fotografisch als mobile Daten sicherbar / verfügbar).
Die Key-Note-Präsentationen dagegen sind als Datei schnell, mobil und unbegrenzt für alle Schüler verfügbar. Im Gegensatz zu den Papierplakaten besitzen die digital erstellten Präsentationen zwar eine weniger künstlerisch-individuelle Handschrift der Autoren, dafür bieten sie aber mehr Übersichtlichkeit und trainieren die SuS zudem eher in Arbeitstechniken, die sie in ihrer zukünftigen Berufslaufbahn beherrschen müssen, wie z.B. die Fähigkeit, Präsentationen zu erstellen und zu halten.

Noch eine Doppelstunde werden wir im Kunst-GK 11 die iPads zur Fertigstellung der Präsentationen benötigen. Danach bin ich mal gespannt auf die Ergebnisse…die Zwischenergebnisse der Präsentationen (Folien & Co) können sich jedenfalls schon sehen lassen.

Die Motivation / konzentriert-stille Arbeitsatmosphäre sprechen jedenfalls schon einmal sehr für den Einsatz der iPads! (Siehe Photo / Video).

Schon einmal herzlichen Dank dafür, dass ihr (du und Förderverein) uns diese Art zu Arbeiten ermöglicht habt!

Wir dürfen gespannnt sein, wie es weitergeht…

Anm. der Redaktion: Video und Arbeitsmaterial lade ich heute noch hoch – Habt Geduld!

Advertisements

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s