Gute Vorsätze?

Es blieb nicht ganz bei den Vorsätzen das iPad erst nächste Woche wieder einzusetzen… 😉

Die 6a hatte schon von den iPads Wind bekommen und mich in der großen Pause dazu überredet, die Geräte zu holen und zu verteilen. Also schnell mit 3 Schülern in den Informatikraum und die iPads, den Laptop und das W-Lan in den Klassenraum gepackt. Leider funktioniert die LAN-Dose im Raum der 6a nicht, aber der benachbarte Klassenraum hatte eine funktionierende Dose und das W-Lan wurde dann dort aufgestellt – die Wand stellte kein Hindernis dar und die Pads waren wieder direkt online.

Die Aufgaben schickte ich den Schülern ob des spontanen Einsatzes zu Beginn der Stunde vom MacBook aus direkt auf die iPads. Auch hier waren die Aufgaben ähnlich gestellt, wie in der parallel arbeitenden Klasse 6c, in der ich am Mittwoch schon mit den iPads war, d.h. mit verschiedenen Apps arbeiten, Dokumente anhängen und Mails verschicken.

Resumé:

Als Resumé der Woche lässt sich sagen, dass die Schüler sehr gut, auch ohne Anleitung mit dem Device zurecht kommen. Allerdings sind einige technische Hilfestellungen doch noch angebracht, z.B. wie tippt man die Umlaute, wie ist das Handling der Mailanhänge zu bewerkstelligen, wie öffnet man neue Dokumente in Pages und wie mailt man aus Pages heraus weg. Diese Aufgaben haben zwar auch ohne Anleitung geklappt, zum Teil aber dann doch mit etwas Mühe und „Frustration“. Dies werde ich den Kollegen auf der ersten Fortbildung am Dienstag noch etwas nahe bringen.

Zum Einsatz in, von der Leistung und vom Alter her unterschiedlichen Lerngruppen lässt sich sagen: Nur Mut! Ich habe es in dieser Woche erfolgreich von Klasse 5-13 testen lassen. Überall liefen die Stunden, auch bei sonst unruhigeren und weniger motivierten Gruppen, aktiv, ruhig und konzentriert ab. Wie das im weiteren Verlauf sein wird, wenn sich die Wirkung des „Neuen“ abgenutzt hat, wird man hier nachlesen können.

Einschränkungen aktiviert: In der Freistunde vorher hatte ich glücklicherweise die iPads per Passcode nun auch „gelocked“, d.h. Appstore- und iTunesnutzung blockiert, das Löschen von Apps ausgeschaltet und die Möglichkeit, die Einstellungen des Mailaccounts zu ändern gesperrt. Einige Schüler wollten dann auch vergeblich „mal eben ein App downloaden“. Jetzt sind die Pads aber „dicht“ und für eine Manipulation (ob beabsichtigt oder zufällig) unbrauchbar. Danke an Dennis K., einen Schüler aus der 12, der mir beim Sperren der 20 Geräte geholfen hat.

Unser täglich Feedback….

Am Ende der Stunde haben die Schüler mir ihr Feedback zu folgenden Fragen gemailt:

Liebe Schülerinnen und Schüler,
ihr habt nun fleissig gearbeitet und ich habe eure Mails zur Aufgabe 1 erhalten.
Macht nun bitte Folgendes:
Ich hätte gerne eine Rückmeldung zur heutigen Nutzung des iPads. Dazu gibt es einige Fragen von mir:
a) Hat dir die Arbeit mit dem iPad gefallen?
b) würdest du lieber mit Papier/Arbeitsblatt arbeiten?
c) Würdest du wieder mit dem iPad arbeiten wollen?
d) würdest du lieber im Informatikraum am PC arbeiten?
e) Hattest du große Schwierigkeiten bei der Arbeit mit dem iPad?
f) Schreibe einen kurzen Kommentar wie die Arbeit mit dem iPad gelaufen ist.

Die Fragen beantwortet ihr hier in der Mail und schickt sie an mich zurück (Funktion: Antworten).

Einige Antworten im original Wortlaut (mit Tippfehlern 😉 ):

Schüler 1:

A)ja sie hat uns sehr gefallen
B)Nein
C)Ja sehr gerne
D)Nein ich würde lieber am IPad arbeiten
E) nein wir hatten keine Probleme
F)uns hat das arbeiten mit dem IPad sehr viel spass gemacht und wir würden es gerne noch einmal machen

Von meinem iPad gesendet

Schüler 2:

Mir hat die Arbeit sehr gut gefallen und ich würde es gerne wieder machen.
Ich würde nicht lieber mit Papier und Arbeitsblatt arbeiten.
Ich würde auch nicht lieber im Informatikraum an dem PC arbeiten wollen.
Nein ich hatte keine Schwierigkeiten. Es ist alles gut gelaufen.
Von J. und C.
Von meinem iPad gesendet

Schüler 3:

a.Ja total das war voll cool
b.nein lieber mit dem iPad
c.Ja das wäre voll krass
d.Nein iPad wäre viel besser
e.Nur am Anfang jetzt läuft es viel besser!
f.Ich finde das es ziemlich cool und das ist viel ordentlicher als selbst geschrieben
und es ist viel bequemer !
Von meinem iPad gesendet

Advertisements

Über André J. Spang (@Tastenspieler)

Lehrender, Musiker, Komponist, Pianist, Blogger...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s